Manchmal passieren Dinge, die sind nicht voraus zu sehen........ man ärgert sich über seine eigene Dummheit und vergisst seine Wut bei diesen "treuen Blicken" von wegen "ich war das nicht"

1.Du fährst mit Mutter und Tochter zum Üben für die BhfK95 2. Du nimmst nur die Kleine mit zum Bau. 3. Mutti weiß, worum es hier geht und ärgert sich. 4. Du bist ahnungslos. 5. Du hast Durst und gehst zum Auto. 5. Mutti freut sich dich zu sehen, endlich kommst du. 6. Dich trifft der Schlag. 7. Du unterhältst dich mit Mutti... 8. Du gehst zu Frauchen und beichtest. 9. Du hast dich beruhigt. 10. Du erzählst dein Glück deinen Jagdfreunden und trägst zur Belustigung der Runde bei. 11. Du holst Mutti und belohnst sie für ihr Verhalten mit Fuchsduft. 12. Du erfährst von vielen Hunde-Auto Partys, bist froh, dass nur Beifahrertür und Hintertür betroffen sind, denn du hast ja vier Türen und noch alle Sitze sind bezogen, das Lenkrad lässt sich noch bedienen, der Himmel und das Amaturenbrett sind noch ganz und du kannst dich noch anschnallensmiley  Und wer hat Schuld? Natürlich Herrchen, denn bei Frauchen wäre das nicht passiert.

Das nächste mal, nimmst du wieder die Hundehotels (Transportboxen) mit in das Auto und das Inventar bleibt heil. yes

 Glühwürmchen in Action, natürlich wurde es wieder in die Natur freigelassen

 

   jeder unserer Mädels hat sein eigenes Signalhalsband, mit Namen und Telefonnummer, denn sicher ist sicher

  

drei traurige Bilder, das Ergebnis einer Woche, 5 tote Rehe und kein Anruf über eine Unfallmeldung. Die Ricke auf dem letzten Bild, wurde zum Glück nach Information durch aufmerksame Anwohner, von Ihrem Leiden erlöst.

Sie hatte ein zetrümmertes Becken und gebrochene Rippen! Es ist eine Schande so gedankenlos Tierleid in Kauf zu nehmen. Unfälle können passieren, aber angefahrene Tiere sich selbst zu überlassen ist verantwortungslos und macht mich jedesmal traurig.